Betriebsdatenerfassung (BDE)

"Optimierung mit modernster Hardware und Software ..."

Wichtiges zur Optimierung der Betriebsdatenerfassung (BDE)

  • Zielsetzung

    "Meilensteine fixieren."

  • Vernetzung

    "Im Kollektiv austauschen."

  • Einsatz

    "Break-even Point überwinden."

  • Teamwork

    "Agieren statt reagieren."

  • Prozess

    "Permanente Überprüfung."

"Mouse over für weitere Infos."

Komfortzone verlassen

"Die Optimierung der Betriebsdatenerfassung (BDE) sollte primär Ihnen und Ihren Mitarbeitern ein belastbares Feedback über den aktuellen Ist-Zustand geben. Des Weiteren können Sie im Tagesgeschäft auf aussagekräftigere Reports zurückgreifen. In Besprechungen stehen Ihnen die Betriebsdaten jederzeit nachweislich zur Seite und bieten zu Abrechnungszwecken eine verlässliche Basis.

Kurz gesagt, die Optimierung der Betriebsdatenerfassung (BDE) sollte eine signifikante Verbesserung schaffen. Das wünschen sich Alle! Die nachfolgende Frage liegt aber sofort auf der Hand: "Verbesserung von was?"

Ein wichtiger Punkt auf Ihrer To-Do-Liste sollte der Einbezug Ihrer Mitarbeiter bzw. Kollegen sein. Mit ihnen steht und fällt die Optimierung Ihrer Betriebsdatenerfassung (BDE). Kein System, keine Software kann Ihnen helfen, wenn nicht alle wollen oder sie sich damit überfordert fühlen.

In der Regel ist man mit der aktuellen Situation unzufrieden, will Ressourcen einsparen, oder möchte einen Wettbewerbsvorteil erzielen. Es ist auf jeden Fall eine erstrebenswerte Zielstellung.

Die Inkaufnahme der anfänglichen Mehrbelastung ist Voraussetzung und bereits ein erster Meilenstein des neuen gemeinsamen Weges. Sie verlassen damit Ihre Komfortzone um neue Möglichkeiten zu erlangen.

Oftmals haben wir festgestellt, dass Firmen vorab wenig Zeit in Ihre systematische Festlegung und Erfassung wichtiger Betriebsdaten gelegt haben. Was zur Folge hatte, dass das Ergebnis nur bedingt aussagekräftig war.

Sollten Sie sich jetzt fragen, was wichtige Betriebsdaten sind, befinden Sie sich bereits auf Ihrem neuen Weg.

Wichtige Betriebsdaten sind für uns Prozessdaten, die für den Betriebsablauf eine elementare Bedeutung haben und mit einem Schwell- und Grenzwert versehen werden, um diese einem Soll-Ist-Vergleich unterziehen zu können. Wenn Sie dann noch die jeweiligen Rand- und Rahmenbedingungen - sprich die äußeren Umstände - festhalten, können Sie sich zukünftig eine nachhaltige Betriebsdatenerfassung (BDE) aufbauen und Betriebsabläufe vereinfachen und insbesondere optimieren.

Also, bleiben Sie nicht in Ihrer Komfortzone, sondern nutzen Sie die neuen Möglichkeiten mit der Unterstützung modernster Hardware und Software, für eine zukünftige Ausrichtung.

Wir würden Ihnen sehr gerne neue Wege zeigen und gemeinsam mit Ihnen Ihre Betriebsdatenerfassung (BDE) optimieren, individuell 4U."

Betriebsdatenerfassung (BDE) - FAQs -

Bestandsaufnahme

Welche Bereiche werden geprüft?

"Die Auswahl der zu prüfenden Bereiche richtet sich grundsätzlich nach Ihrer individuellen Zielstellung.

Der Fokus sollte bei wichtigen Betriebsdaten beispielhaft auf nachfolgende Fragestellungen gelegt werden:

  • Gibt es Lücken bei der Erfassung?
  • Gibt es überhaupt eine Übersicht?
  • Wie erfolgt die interne Auswahl?
  • Wann erfolgt die Datenaufnahme?
  • Wie sind Zuständigkeiten geregelt?
  • Führen Sie einen Soll-Ist-Vergleich?
  • Gibt es Schwell- und Grenzwerte?
  • Notieren Sie Rand- und Rahmenbedingungen?
  • ...

Wie Sie sehen, könnten wir die Aufzählung beliebig weiterführen.

Die eigentliche Frage ist, wo stehen Sie aktuell mit Ihrer Betriebsdatenerfassung und wie zufrieden sind Sie?

Daher ist die individuelle Bestandsaufnahme vor Ort so wichtig."

Welcher Zeitaufwand wird benötigt?

"Der Zeitaufwand steht im direkten Verhältnis zum Anforderungsprofil Ihrer aktuellen Situation bezüglich Ihrer BDE.

Als Diskussionsgrundlage verwenden wir bei der Bestandsaufnahme die Methodik der "SOFT-Analyse":

  • Satisfactions (Zufriedenheit),
  • Opportunities (Möglichkeiten),
  • Faults ("Fehler" bzw. Schwächen),
  • Threaths (Gefahren).

Im Anschluss erfolgt unsere Einschätzung mit ersten Vorschlägen zur Optimierung und Festlegung zur weiteren Vorgehensweise."

Warum ist die Investition sinnvoll?

"Die Betriebsdatenerfassung mit Auswertung sollte das Fundament für eine weiterführende Optimierung sein.

Investitionen in die Optimierung der Betriebsdatenerfassung mittels modernster Hardware und Software versetzen Sie in die Lage eigene Ressourcen nachhaltig frei zusetzen."

Hardware

Welche Komponenten werden geliefert?

"Als wichtigste Hauptkomponente ist der für die Betriebsdatenerfassung notwendige Connector zu erwähnen. Der Connector ist das Bindeglied zwischen Betriebsdaten-erfassung und Rechenzentrum (Cloud).

Die Auswahl ergänzender mitzuliefernder Komponenten ist abhängig von der bereits installierten Hardware in Ihrem Hause.

Es besteht aber auch immer die Möglichkeit, dass die ergänzenden Komponenten von Ihnen organisiert und integriert werden."

Werden bestehende Systeme genutzt?

"Grundsätzlich sind wir bestrebt, Ihre vorhandenen Systeme zu integrieren. Voraussetzung dafür ist die funktionale Nutzbarkeit.

Genaue Erkenntnisse bringt die Bestandsaufnahme bei Ihnen vor Ort."

Wo wird der Connector integriert?

"Der Connector wird nach Möglichkeit im Bereich der Betriebsdatenerfassung integriert.

Systemtechnisch gibt es folgende Optionen:

  • Schaltschrank der Maschine oder
  • Serverraum vor Ort.

Über eine gesicherte Verbindung wird der Connector  an unser Rechenzentrum (Cloud) angebunden."

Software

Welchen Typ Software setzen wir ein?

"Entsprechend des Anforderungsprofils bieten wir Ihnen verschiedene Lösungsansätze an.

Standardmäßig setzen wir eine namenhafte BI-Software ein.

Die Bedieneroberfläche und der Support sind deutschsprachig.

Alles Weitere erläutern wir Ihnen sehr gerne im Kick-Off-Meeting."

Wie sieht es mit Lizenzierungen aus?

"Beim Cloud Computing fällt für die BI-Software im Dienstleistungspaket DC-Standard eine jährliche Lizenzgebühr je Anwender an.

Im Dienstleistungspaket DC-Exklusiv stehen  unterschiedliche Software-Varianten zur Verfügung. Somit sind individuelle Lizenzierungsmodelle bezüglich Anzahl der Anwender und deren Nutzerprofilen möglich."

Gibt es Schulungen für die Software?

"Für die eingesetzte Software bei den Varianten "DC-Standard" und "DC-Exklusiv" werden nach Bedarf individuelle Schulungen angeboten."

Mögliche Dienstleistungspakete

"Sollte für Sie kein passendes Paket dabei sein, finden wir eine andere Lösung, individuell 4U."

DC-Light

"Das Modul "DC-Light" als Cloud Computing Variante kann für Sie interessant sein, wenn Sie von Ihrer Anlagenkomponente nur wenige Datenpunkte zwecks Auswertung aufnehmen möchten.

Wichtige Datenpunkte werden nach Möglichkeit mit einem Schwell- und Grenzwert versehen, in das Rechenzentrum (Cloud) übertragen und in einer SQL-Datenbank abgelegt.

Für die weitere Bearbeitung (z.B. durch vorhandene Microsoft-Anwendungen) werden die erfassten Datenpunkte als csv-Export zur Verfügung gestellt."

DC-Standard

"Die Modul-Variante DC-Standard ergänzt die Variante DC-Light durch eine zusätzliche BI-Software zur Analyse.

Mit der BI-Software haben Sie die Möglichkeit, Ihre Betriebsdaten nach individueller Vorgabe zu analysieren.

Optional können Sie über ein Alarmierungssystem bei Über- bzw. Unterschreitung der Schwell- und Grenzwerte automatisch informiert werden.

Ihre ausgewählten Betriebsdaten werden in abgestimmten Reports überführt und können zudem in einem individuell erstellten Dashboard visualisiert werden."

DC-Exklusiv

"Das Modul DC-Exklusiv beinhaltet unsere In|house-Lösung mit dem individuell abgestimmten Software-Lizenz-Paket. Die Datensicherung erfolgt in Ihrem Rechenzentrum (Server).

Die Betriebsdatenerfassung (BDE), Analyse, Auswertung und Anzeige wird nach Ihren indiduellen Wünschen erstellt. Optional haben Sie die Möglichkeit über ein Alarmmanagementsystem diverse Informationsmöglichkeiten bis hin zur Rufweiterverfolgung zu nutzen.

Von einer speziellen Software-Zusammenstellung bis hin zu einer individuellen Programmierung ist fast alles möglich, individuell 4U."

Dienstleistungspakete im Vergleich

DC-Light

Preis auf Anfrage (monatlich)
  • Datenpunkte festlegen
  • Datenpunktliste erstellen
  • Schwell- und Grenzwerte festlegen
  • SQL-Datenbank erstellen
  • Cloud-Verbindung herstellen
  • csv-Export erstellen
  • Alarmierungssystem optional

DC-Standard

Preis auf Anfrage (monatlich)
  • Datenpunkte festlegen
  • Datenpunktliste erstellen
  • Schwell- und Grenzwerte festlegen
  • SQL-Datenbank erstellen
  • Cloud-Verbindung herstellen
  • BI-Software integrieren
  • Alarmierungssystem optional
  • Reports erstellen
  • Dashboards erstellen
  • Randbedingungen erfassen

DC-Exklusiv

Preis auf Anfrage
  • Datenpunkte festlegen
  • Datenpunktliste erstellen
  • Schwell- und Grenzwerte festlegen
  • SQL-Datenbank erstellen
  • In|house-Lösung erstellen
  • BI-Software integrieren
  • Alarmmanagement optional
  • Reports erstellen
  • Dashboards erstellen
  • Randbedingungen erfassen